Im Winter ruhen die Pflanzen. Sie "schlafen" unter der Schneedecke und warten, bis es so warm ist, dass sie wieder wachsen können.
Forsythie Strauch im Winter
Was wird wohl aus dieser weißen Fläche werden? Im Winter haben die Äste und Zweige noch keine Blätter.
Die Spuren im Schnee verraten uns, dass die Vögel nicht nur unser Futterhaus besuchen

Spuren im Schnee

Wer kann die Vögel finden? Wer mag es wohl sein?

Wo ist der Vogel
Die Amsel
Die Amseln haben in der Hecke Nahrung gesucht und gefunden.
 
Wo ist er? Gut getarte Meise. Meisenring

Nicht nur die Kohlmeise hat sich am Meisenring bedient.
 

Die Kohlmeise Die Amsel

Eine Kohlmeise und eine Amsel verstekcen sich in der Hecke.

 

Die Brombeere und der Lavendel haben ihre Blätter behalten.

Brombeere Lavendel


Wenn es langsam wärmer wird spitzen die ersten Blumen durch den Schnee. Dann kündigt sich der Frühling an!
Vorsichtig durch den Schnee ragen grüne Spitzen. Noch ist es Winter, bald jedoch wird es hier blühen.
Foto vom 19.2.

Die ersten Boten des Frühlings spitzen durch den Schnee. Bei uns sind es in diesem Jahr die gelben Krokusse gewesen.
Krokus vom 19.2. Krokus vom 19.2.

Ein Frühlingsbote ist auch das Schneeglöckchen. Bei uns war der Schnee schon geschmolzen.
Schneeglöckchen vom 22.2. Schneeglöckchen von innen

Im Winter befinden sich an der Hagebutte noch eingetrocknete Hagebutten. Die Vögel leben im Winter davon.

Hagebutte im Winter

 

                              Grundschule Nürnberg, Wiesenschule, Wiesenstraße 68, 90443 Nürnberg, Tel: 0911/440959               Impressum / Datenschutz