Bewegungsprojekt an der Wiesenschule

Unter der Wasseroberfläche im Fluss leben unzählige kleine Fische. Sie gleiten in Anmut und Ruhe harmonisch dahin bis ein hungriger Riesenfisch auftaucht und alle kleinen Fische verschlingt.

Alle ... bis auf einen...

Anhand der Geschichte von "Swimmy" (Leo Lionni) entwickelte die Regisseurin und Theaterpädagogin Tina Geißinger zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der zweiten und dritten Klassen aus dem Hort und aus der Mittagsbetreuung in fünf Terminen im Monat März 2012 ein sogenanntes Überwasser-Ballett für Unterwasser-Tiere .

Frau Geißinger erforschte mit den kleinen Akteuren die unterschiedlichsten Bewegungsmöglichkeiten im Raum: als Schwarm, in Gruppen und einzeln (von pfeilschnell bis hin zu elegant gleitend). Jedes Kind verkörperte außerdem einen eigenen Fisch, dem Swimmy auf seiner Reise ins große weite Meer begegnete: Delfine, Wale, Tintenfische und viele weitere Meerestiere mit ganz besonderen Fähigkeiten.
Bild der Aufführung

Swimmy ist fasziniert von der bunten Unterwasserwelt. Schließlich trifft er auf Fische, die aussehen, wie seine Freunde aus dem Fluss. Wird er sie überzeugen können, gemeinsam mit ihm die Wunder des weiten Meeres zu erkunden?

Die Schülerinnen und Schüler erlebten auf zweifache Weise - während der Proben und in der Geschichte des Stückes - wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu unterstützen und zusammenzuhalten. Es bildete sich eine Gemeinschaft, die stärker ist als der stärkste Fisch im Meer.

Bild der Aufführung
Den Höhepunkt des Bewegungsprojektes stellten die Aufführungen für die Eltern und die anderen Mittagsbetreuungs- und Hortkinder sowie für die zweiten und dritten Klassen dar. Es war ein gelungenes und erfolgreiches Projekt, das uns die Süd-Stadtteilkoordination unter der Leitung von Frau Simon ermöglichte! Bild der Aufführung

 

>Bewegungsprojekt an der Wiesenschule

                              Grundschule Nürnberg, Wiesenschule, Wiesenstraße 68, 90443 Nürnberg, Tel: 0911/440959               Impressum / Datenschutz